[Notizen aus dem Tech Lab] Die innovative rotierende Kamera des Galaxy A80

[Notizen aus dem Tech Lab] Die innovative rotierende Kamera des Galaxy A80

28. August 2019 0 Von Kay

Im Live-Zeitalter ist eine rotierende Kamera eine innovative und praktische Lösung für Smartphone-Nutzer. Sie erlaubt es nicht nur, Selfies und Selfie-Videos mit der hohen Leistung der Hauptkamera aufzuzeichnen1, sondern bietet auch ein echtes Vollbilderlebnis, das von keiner Kameraaussparung getrübt wird. Deshalb hat Samsung das erste um 180° rotierende Kameramodul für das Galaxy A80 entwickelt.

Hohe Fotoqualität bei der Front- und Hauptkamera

Die Entwicklung eines Smartphones mit rotierender Kamera stellte eine besondere Herausforderung dar. Mit bestehenden Technologien wären zwei Antriebsmotoren erforderlich gewesen, damit die Kamera nach oben gleiten und sich dann von der Geräteoberfläche aus drehen kann – eine aufgrund der hohen Platzerfordernis zunächst undenkbare Erweiterung für ein Smartphone.

Um dies zu umgehen, hat Samsung eine Lösung entwickelt, die ohne zusätzliche Motorbauteile auskommt und gleichzeitig dafür sorgt, dass es dank eines Mechanismus aus sich verriegelnden “Zähnen”, Haken und Drehfedern zu keiner vorzeitigen Drehung kommt. Diese innovative Technologie erforderte anschließend eine Optimierung des Mechanismus um sicherzustellen, dass dieser die vertikale Bewegung und die Drehung der Kamera antreiben kann.

Beeindruckende Kameraleistung

Die Kamera des Galaxy A80 verfügt über ein 48 Megapixel-Hauptobjektiv, ein Ultra-Weitwinkelobjektiv und einen 3D-Tiefensensor, sodass Nutzer jeden Moment so aufnehmen können, wie sie ihn gerade wahrnehmen. Sobald Nutzer den Selfie-Modus in der Kamera-App wählen, ermöglicht der rotierende Kameramechanismus dieses leistungsstarke Dreifach-Kameravergnügen dann auch für Selfie-Bilder und Selfie-Videos.

Zusätzlich zu dieser Hardware-Innovation waren sich die Ingenieure von Samsung einig, dass die Verwendung der gleichen Objektive für Vorder- und Rückansicht eine Optimierung des Kameramoduls erfordern würde, da die Funktionsweisen dieser Kameraperspektiven unterschiedlich sind. Daher wurde die Kamerasoftware des Galaxy A80 so entwickelt, dass die Bildqualität der Kamera sowohl für Rück- und Landschaftsaufnahmen als auch für Nah- und Selbstaufnahmen optimiert ist.

Außergewöhnliche Kamera-Erlebnisse sicherstellen

Um beurteilen zu können, ob die Technologie einem umfangreichen Einsatz für jeden einzelnen spontanen Selfie-Moment standhalten kann, wurde die rotierende Kamera des Galaxy A80 in einem speziellen Samsung-Labor gründlich getestet.

Die Galaxy A80-Geräte wurden einer Vielzahl von Anwendungsszenarien unterzogen, um sicherzustellen, dass die Hard- und Software-Innovationen des Geräts auch nach längerem Gebrauch stets das bestmögliche Kameraerlebnis bieten.

Die Galaxy A80 Smartphones werden einem Qualitätstest unterzogen, um sicherzustellen, dass die rotierende Kamera mit ihren maßgeschneiderten Hard- und Software-Innovationen auch nach längerem Gebrauch dem Nutzer das beste Kameravergnügen bieten kann.

 

Bei der Entwicklung der Hard- und Software des Kameramoduls des Galaxy A80 hat Samsung es sich zum Ziel gemacht, eine Kamera zu entwickeln, die es Nutzern ermöglicht, jeden Moment bestmöglich einzufangen. Das Galaxy A80 mit seiner innovativen rotierenden Kamera ist ein Smartphone, das geschaffen wurde, um die spontane Bedienung zu verbessern und das Nutzer im Live-Zeitalter dabei unterstützt, ihre Persönlichkeit auszudrücken.

 

1 Die Funktionalität des rotierenden Kameramoduls des Galaxy A80 im Frontmodus unterscheidet sich von der Funktionalität im normalen Kameramodus.

 

 

Quelle: Samsung

Please follow and like us: