Bildschirm für das Remote-Work-Zeitalter: Samsung launcht Business-Monitor S4

Bildschirm für das Remote-Work-Zeitalter: Samsung launcht Business-Monitor S4

19. August 2021 0 Von Kay

Der 24 Zoll Business-Monitor S41 von Samsung ermöglicht das Arbeiten über Ortsgrenzen hinweg: Der Bildschirm hat eine Kamera integriert, um hochauflösende Bilder bei Videokonferenzen zu übertragen. Das verbaute Mikrofon sorgt für den entsprechenden Ton. Und damit auch die anderen Teilnehmer Gehör finden, hat der Monitor zwei Lautsprecher an Bord. Der Business-Monitor S4 ist ab September verfügbar.

Mit der integrierten Webcam, einem Mikrofon und Lautsprechern ist der S4 optimal für Videokonferenzen geeignet.

 

Videokonferenzen sind bei vielen aus dem Arbeitsalltag nicht mehr wegzudenken: Laut einer Bitkom-Umfrage telefoniert ein Drittel der Befragten pro Tag mindestens einmal mit Bewegtbild; mehr als ein Viertel führt täglich fünf und mehr Videotelefonate.2 Die starke Verbreitung lässt sich einerseits mit der gestiegenen Bedeutung des Homeoffices begründen. Andererseits führen Gespräche über Webcam zu Zeitersparnissen, wenn dadurch zum Beispiel Dienstreisen zu Kunden und Partnern wegfallen. Mit dem S4 stellt Samsung einen Business-Monitor für dieses Remote-Work-Zeitalter vor: Eine Webcam ist direkt auf der Gehäuseoberseite montiert. Für die Tonübertragung – sowohl von einem selbst als auch vom Gegenüber – sind ein Mikrofon und zwei Lautsprecher integriert. Das Resultat: möglichst störungsfreie Videogespräche und mehr Platz auf dem Schreibtisch, da es weniger externe Geräte braucht.

 

„Videocalls haben in den vergangenen Monaten enorm an Bedeutung gewonnen – sowohl beruflich als auch privat“, sagt Michael Vorberger, Head of B2B & B2C Sales, Professional Display Solutions & Consumer Displays bei Samsung Electronics GmbH. „Das Telefonieren mit Bild drückt ein Gefühl von Nähe aus, auch wenn wir viele Kilometer voneinander entfernt sind. Videocalls werden daher fester Bestandteil unseres Lebens bleiben: Beruflich, weil es effizient ist und viele von uns weiterhin im Homeoffice arbeiten werden. Privat, da wir dadurch mehr Verbundenheit schaffen können.“

 

Business-Monitor zum Zocken

Um den Austausch mit Kollegen, Partnern, Freunden und der Familie möglichst bequem zu gestalten, lässt sich der S4 individuell anpassen. So kann der Business-Monitor in der Höhe verstellt, geneigt und gedreht werden. Außerdem ist das Bild aus verschiedenen Blickwinkeln gut einsehbar, so dass Nutzer die Sitzposition regelmäßig wechseln können. Darüber hinaus sind der Eye Saver Mode, welcher blaue Lichtemissionen reduziert, und die Flicker Free-Technologie zur Verringerung von störendem Bildschirmflimmern an Bord.

 

Wer genug vom Arbeiten und dem Austausch per Video hat, lässt die Kamera per Fingerdruck im Gehäuse verschwinden und wechselt in den Game-Mode: Egal ob reaktionsschnelles Survival-Game, Highspeed-Rennsimulator oder der Ritt durch die Open-World – ein reduzierter Input-Lag, eine 5 ms Reaktionszeit (G/G), eine Bildwiederholrate von 75 Hz und AMD FreeSync sorgen für tolle Gaming-Momente nach Feierabend.

 

Der Business-Monitor S4 von Samsung ist ab September verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) beträgt 309 Euro.

1
2 https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/8-Videoanrufe-pro-Tag-sind-der-Schnitt

 


Quelle: Samsung